Lernende Regionen

Tagung

1. Tagung Lernede Regionen

Neue Chancen für den ländlichen Raum

Freitag, 7. April 2006, 9.00 bis 17.00 Uhr
HLBLA St. Florian / OÖ

Ländliche Räume sind im rasanten Wandel begriffen: Es gilt den Herausforderungen der Wissensgesellschaft gerecht zu werden. Wie können sich Regionen modernisieren und gleichzeitig ihre Identität bewahren?

„Lernende Regionen“ zeigen Wege auf, um die regionale Bevölkerung zu aktivieren und passende Bildungsangebote zu entwickeln. Sie fördern die Vernetzung in der Region und helfen, Wissen dorthin zu bringen, wo es gebraucht wird. Damit aus einer Region eine „Lernende Region“ werden kann, ist die Zusammenarbeit von Regionalentwicklung, Erwachsenenbildung, Lokaler Agenda 21, Dorferneuerung, Regionalen Innovationszentren und anderen AkteurInnen in der Region gefragt.

Die Tagung zeigte Grundzüge „Lernender Regionen“ auf, präsentierte gelungene Beispiele und regte zu Initiativen in der eigenen Region an.

Programm

ab 9.00  Willkommen mit Kaffee
Eintreffen und Registrierung der TeilnehmerInnen 
9.30  Begrüßung
Hubert Fachberger, HLBLA St. Florian< br/>Reinhard Mang, Sektion „Nachhaltigkeit, Ländl. Raum“ im BMLFUW 
9.50  „Was tut sich in meiner Region?“
Erfahrungsaustausch und Kennenlernen an den Tischen 
10.30  Karin Grasenick (convelop Beratungsagentur)
„Herausforderungen für den ländlichen Raum – Was leisten Lernende Regionen?"
Reflexion an den Tischen 
11.15  Kaffeepause 
11.35  Wolfgang JÜTTE (Donau Universität Krems)
„Internationale Erfahrungen mit Lernenden Regionen“
Reflexion an den Tischen 
12.05  Klaus THIEN (Österreichisches Institut für Erwachsenenbildung)
„Instrumente der Lernenden Regionen“ 
12.20  Mittagspause 
13.30  Präsentationen und Diskussionen
Beispiele Lernender Regionen

Tölzer Land (Bayern)
Oberes Murtal (Stmk)
Mühlviertler Alm (OÖ)
Bucklige Welt (NÖ) 
14.50  Josef Pröll (Landwirtschafts- und Umweltminister)
LERNENDE REGIONEN - Zukunftsmodelle für den ländlichen Raum 
15.15  Kaffeepause 
15.30  Ideenfindung an den Regionstischen:
„Wie entsteht bei uns eine Lernende Region?“ 
16.30  Josef RESCH (Lebensministerium)
„Wie profitieren Lernende Regionen vom Österreichischen Programm zur Ländlichen Entwicklung 2007-13?“
Feedbackrunde an den Tischen 
17.00  Ende 
Moderation
Leo Baumfeld (ÖAR-Regionalberatung) & Rita Trattnigg (Lebensministerium)

Termin / Ort

Freitag, 7. April 2006
Höhere landwirtschaftliche Bundeslehranstalt St. Florian (HLBLA)
Fernbach 37, 4490 St. Florian, OÖ

Organisation

oieb


Projektstatus

2006 abgeschlossen

Eine Tagung des

Lebensministeriums

  • Abt.II/2, Schule, Erwachsenenbildung, Beratung
  • Abt.II/3, Nachhaltige Entwicklung, Umweltförderung
  • Abt.II/6, Koordination ländliche Entwicklung
  • Abt.V/8, EU-Angelegenheiten, Umwelt

In Kooperation mit

Österreichisches Institut für Erwachsenenbildung
Leader+ Netzwerk-Servicestelle Österreich

Regionalmanagement Österreich

Mit Unterstützung des

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Links

Rede des Bundesministers

Downloads

Tagungsdoku
(pdf-Datei, 2.3MB)

Folder im Format A5 (pdf-Datei, 240KB)

Tagungsunterlagen (Präsentationen zu den Referaten, pdf-Datei, 1.8MB)