Bildungsnutzenstudie im Bereich des LFI und der Arge Bildungshäuser

Im Rahmen des Projektes wird untersucht, wieweit Angebote der allgemeinen Erwachsenenbildung aus dem Bereich der Arge Bildungshäuser und des Ländlichen Fortbildungsinstitutes (LFI) den TeilnehmerInnen Hilfestellung in ihren Alltagen bieten. Den Hintergrund bildet die Annahme, dass mit fortschreitender Individualisierung von Lebensläufen der Bedarf an Information, Orientierung und Unterstützung - insbesondere auch in Krisensituationen - durch professionelle Beratungssysteme steigt.

Bildungsnutzenstudie im Bereich des LFI

Ein solches System stellen Angebote aus dem Bereich der allgemeinen EB dar. Das Projekt wird gemeinsam mit MitarbeiterInnen der betreffenden Verbände durchgeführt.

Folgende Schritte sind vorgesehen

  • Auswertung bisheriger Untersuchungen im Bereich des LFI und der Bildungshäuser
  • Workshops mit MitarbeiterInnen zur Sondierung der Stärken und Schwächen des Programmangebotes
  • Schulung von MitarbeiterInnen der Verbände als InterviewerInnen
  • Durchführung österreichweiter Interviews mit TeilnehmerInnen
  • Auswertung

Die Studie baut auf eine ähnliche Untersuchung des oieb im Bereich des Ringes österreichischer Bildungswerke und des Forums katholischer Erwachsenenbildung aus dem Jahr 2004 auf.

Auftraggeber

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kunst, Abt. V/8

Kooperationspartner

LFI Österreich

Arge Bildungshäuser

Ansprechpartnerin

Carina Diesenreiter

Downloads

Ergebnisse der Studien

Ergebnisse LFI (pdf-Datei, 100KB)

Ergebnisse Arge Bildungshäuser (pdf-Datei, 120KB)