Forschungsnetzwerk Erwachsenenbildung

Die österreichische Forschungslandschaft im Bereich "Erwachsenenbildung" ist fragmentiert. Diskurse in diesem Bereich leiten sich eher aus stärker institutionalisierten Disziplinen (wie Soziologie, Pädagogik, Psychologie) ab - es fehlt die Plattform zur eigenständigen Auseinandersetzung.

Diese Diagnose lässt sich aus einer von oieb, ÖIBF und Donau-Uni durchgeführten Befragung von 35 namhaften - in Österreich tätigen - ForscherInnen aus dem Bereich "Erwachsenenbildung / Weiterbildung" ziehen. Die ExpertInnen wurden um ihre Einschätzung bezüglich Status quo, wichtiger Themen, Theorien, Handlungsfelder, vorhandener Strukturen und Bedarfe in diesem Bereich in Österreich gebeten. Die Ergebnisse verweisen eindeutig auf den hohen Bedarf an Vernetzung und an Diskursforen in der österreichischen EB-Forschungslandschaft.

Ergebnisse der Befragung (pdf-Datei, 136KB)

Im Anschluss an die Befragung fand im März 2005 in Krems ein erstes Hearing statt, in dessen Rahmen die Ergebnisse der Befragung und ableitbare Strategien diskutiert wurden.


Als vordringlichste Forschungsthemen wurden identifiziert

  • Bildungsbedarfe
  • Bildungsstrukturen
  • Lernforschung

Das Treffen hat sich als Ausgangspunkt eines "Forschungsnetzwerkes Erwachsenenbildung" verstanden, in dessen Rahmen Aktivitäten zur Stärkung des EB-Forschungsdiskurses initiiert und durchgeführt werden.

Mission-Statement des Forschungsnetzwerkes (pdf-Datei, 66KB)

Protokolle

Protokoll des 1. Treffens (pdf-Datei, 44KB)

Protokoll des 2. Treffens (pdf-Datei, 63KB)

Protokoll des 3. Treffens (pdf-Datei, 96KB)

Protokoll des 4. Treffens (pdf-Datei, 38KB)

Protokoll des 5. Treffens (pdf-Datei, 109KB)

Protokoll des 6. Treffens (pdf-Datei, 36KB)

Mitglieder (Stand: Oktober 2007)

  • Gerhard Bisovsky, VHS Wien Meidling
  • Peter Braun, Bildungshaus St. Virgil
  • Lynne Chisholm, Universität Innsbruck, Inst. f. Erziehungswissenschaften
  • Eveline Christof, Universität Wien, Inst. f. Bildungswissenschaft
  • Carina Diesenreiter, Österreichisches Institut für Erwachsenenbildung
  • Ingolf Erler, Österreichisches Institut für Erwachsenenbildung
  • Rudolf Egger, Universität Graz, Inst. f. Erziehungswissenschaften
  • Helmut Fennes, Universität Innsbruck, Inst. f. Erziehungswissenschaften
  • Wilhem Filla, Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs
  • Kurt Finger, Universität Wien, Inst. f. Bildungswissenschaft
  • Ernst Gesslbauer, LLL-Nationalagentur
  • Petra Gregoritsch, Synthesis Forschung GmbH
  • Elke Gruber, Universität Klagenfurt, Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung
  • Maria Gutknecht-Gmeiner, Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung
  • Günter Hefler, 3s Unternehmensberatung GmbH
  • Daniela Holzer, Universität Graz, Inst. f. Erziehungswissenschaften
  • Wolfgang Jütte, Donau-Universität Krems, Dep. f. Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement
  • Monika Kastner, Universität Klagenfurt, Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung
  • Ulrike Kastler, Donau-Universität Krems, Dep. f. Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement
  • Wolfgang Kellner, Ring österreichischer Bildungswerke
  • Günther Kienast, Niederösterreichische Landesakademie
  • Christian Kloyber, Bundesinstitut für Erwachsenenbildung
  • Hans Knaller, Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (WAFF)
  • Lorenz Lassnigg, Institut für Höhere Studien
  • Sonja Lengauer, SFS – Sozialökonomische Forschungsstelle
  • Jörg Markowitsch, 3s Unternehmensberatung GmbH
  • Friedrich Moshammer, AMS Österreich
  • Martin Peter, Niederösterreichische Landesakademie
  • Erich Ribolits, Universität Wien, Inst. f. Bildungswissenschaft
  • Peter Schlögl, Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung
  • Christian Stifter, Österreichisches Volkshochschularchiv
  • René Sturm, AMS Österreich
  • Klaus Thien, Österreichisches Institut für Erwachsenenbildung
  • Stefan Vater, Verband Österreichischer Volkshochschulen
  • Franz Wagner, Universität Linz, Inst. f. Soziologie
  • Martin Wiedemair, Salzburger Landesregierung, Konsulent f. Erwachsenenbildung
  • Reinhard Zürcher, Pädagogische Hochschule Wien

Projektstatus

2007 abgeschlossen

Das vorliegende Projekt geht zurück auf eine gemeinsame Initiative von

Donau-Universität Krems / Plattform Weiterbildungsforschung (Wolfgang Jütte)

Österreichischen Institutes für Berufsbildungsforschung (Peter Schlögl)

Österreichischen Institutes für Erwachsenenbildung (Klaus Thien)