Jugend und Wirtschaft - Good Practice Recherche

Entsprechend der Österreichischen Jugendstrategie soll mittelfristig ein gemeinsames Verständnis zwischen Wirtschaft und Jugendarbeit etabliert werden. Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Wirtschaft und Jugend recherchiert das oieb kooperative, vernetzende Projekte zwischen außerschulischer Jugendarbeit und Wirtschaft.

Jugend und Wirtschaft

Wirtschaftstreibende sollen vermehrt auf die Vielfalt der heutigen Lebenswelten Jugendlicher und das breite Spektrum der Jugendarbeit aufmerksam werden.

Die Mitarbeitenden und VerantwortungsträgerInnen der Jugendarbeit setzen sich in ihrer täglichen Arbeit mit der Realität und den Anforderungen des Arbeitsmarktes auseinander.

Jugendorganisationen sollen als essentieller Partner zwischen Unternehmen und Jugendlichen wahrgenommen werden.

Punktuell sind einige Kooperationen und Vernetzungen zwischen der Wirtschaft und der außerschulischen Jugendarbeit bereits bekannt.

Ziel

Ziel der Erhebung ist eine möglichst umfassende und kategorische Darstellung von bereits bestehenden Projekten, Aktivitäten, Kooperationen etc. zwischen Wirtschaftstreibenden und dessen Vertretungen (z.B.: WKO, IV, etc.) und Einrichtungen der außerschulischen Jugendarbeit (offene und verbandliche Jugendarbeit, Jugendcoaching etc.) sowie deren VerantwortungsträgerInnen der Jugendarbeit (z.B. Landesjugendreferate).

Projektstatus

abgeschlossen

Laufzeit

Juli 2013-November 2013

Durchführung

Carina Diesenreiter
Ingolf Erler

Auftraggeber

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend