Lesen (für) alle? Barrierefreiheit in Niederösterreichs Büchereien

Die öffentlichen Büchereien in Niederösterreich (Dachverband: LANÖB) weisen eine sehr unterschiedliche Infrastruktur hinsichtlich der Barrierefreiheit auf und sind somit mehr oder weniger für alle zugänglich und benutzbar. Durch ihre Positionierung in den Gemeinden stellen sie jedoch einen wichtigen sozialen Treffpunkt und einen Lernort für alle BürgerInnen dar.

Lesen (für) alle?

Der Begriff Barrierefreiheit steht oft eng in Verbindung mit baulichen Maßnahmen, um die Zugänglichkeit zu gewährleisten bzw. zu erleichtern. Es geht aber um mehr, als um eine rein physische Barrierefreiheit, und das Thema betrifft nicht nur `die Behinderten` (Menschen mit Beeinträchtigungen), sondern uns alle. In diesem Zusammenhang gibt es seit einigen Jahren auch den Begriff der Inklusion, der v.a. in der praktischen Umsetzbarkeit sehr schwer zu be-greifen ist. Was heißt das nun für meine Organisation? Wie können wir etwas inklusiv und barrierefrei umsetzen? Was müssen wir als öffentliche Büchereien hinsichtlich Barrierefreiheit unternehmen, und was wollen bzw. können wir leisten?

In diesem Workshop ging es darum, einen niederschwelligen und methodisch ansprechendem Rahmen in einer positiven, ressourcenvollen Atmosphäre zu bieten, um sich mit den Themen Inklusion und Barrierefreiheit auseinander zu setzen. Ein wesentlicher Schwerpunkt dieses Workshops bestand darin, den MitarbeiterInnen der Büchereien die Möglichkeit zu geben, sich mit dem Thema Barrierefreiheit in unmittelbaren Zusammenhang mit ihrem beruflichen Alltag auseinanderzusetzen. So konnten die TeilnehmerInnen neue Haltungen entwickeln und inklusive Handlungsperspektiven erproben, die in ihrem Bibliotheksumfeld direkt - zum eigenen Nutzen wie auch dem der BibliotheksbenützerInnen - wirksam werden können.

Zielgruppe

MitarbeiterInnen der Niederösterreichischen Büchereien

Referentin

Mag.a Nadja Schefzig, Studium der Philosophie, Wirtschaft, Politikwissenschaften und Publizistik. Unternehmensberaterin, Dipl. Beraterin für Öffentlichkeitsarbeit und Diversity Management, zert. systemischer Coach, Moderatorin (Veranstaltungen, Strategieklausuren, Workshops) und (Lehr-)Trainerin für Kommunikations- und Konfliktmanagement sowie für wertschätzende, inklusive Organisationskultur. Univ.-Lektorin für Gender- und Diversity Management an der WU Wien und Geschäftsführerin von kompetenzkreis dumpelnik und schefzig kg (Personal- und Organisationsentwicklung), ehrenamtliche Mitarbeit im Vorstand Initiative Minderheiten
Näheres: www.kompetenzkreis.at

Termin & Veranstaltungsort

Montag, 20. Jänner 2014
9.30 bis 17.00 Uhr

Bildungshaus St. Hippolyt
Eybnerstraße 5
3100 St. Pölten

Gefördert aus Mitteln der
Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung

Logo Österreichische Gesellschaft für politische Bildung

Kooperationspartner

Projektstatus

abgeschlossen

Termin & Veranstaltungsort

Mo, 20. Jänner 2014
9.30 bis 17.00 Uhr


Bildungshaus St. Hippolyt
Eybnerstraße 5
3100 St. Pölten

Gefördert aus Mitteln der

Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung

In Kooperation mit

LANÖB - Landesverband NÖ Bibliotheken