Projekte

Qualitative Vorstudie zu einer Wirkungsanalyse für die Bildungsberatung in Wien

Welchen Effekt hat Bildungsberatung auf das Leben der Beratenen? In einer Erhebung unter KundInnen der Bildungsberatung in Wien wird mittels leitfadengestützer Interviews erhoben, wie sich die Bildungsberatung auf Orientierung, Kompetenzen und auf die reale Lebenssituation der Beratenen auswirkt.


>> mehr

Wirkungsanalysen im Bereich allgemeiner Erwachsenenbildung

Erwachsenenbildung hat eine Wirkung: Auf die Lernenden, das Zusammenleben und die Gesellschaft. Das oieb untersucht, welche Wirkungen die Bildungsangebote im Bereich des Ringes Österreichioscher Bildungswerke und des Forums Katholischer Erwachsenenbildung haben.


>> mehr

Workshop ”Bildungsarbeit vernetzt. Soziale Bewegungen
und Social Media”

Social Media unterstützen dabei, Öffentlichkeit zu erzeugen, sich zu vernetzen und sorgen für einen guten Wissenstransfer zwischen den handelnden Personen. Im Workshop "Bildungsarbeit vernetzt" lernten die TeilnehmerInnen Beispiele sozialer Bewegungen und ausgewählte Social-Media-Tools kennen.


>> mehr

Workshop ”Wann ist ein Mann ein Mann?” (Herbert Grönemeyer). Eine Auseinandersetzung mit Normen und Praktiken von Männlichkeiten

Ziel des Workshops ist eine Auseinandersetzung mit Vorstellungen, Normen und Praktiken von Männlichkeiten. Männern wie Frauen wird hier die Gelegenheit gegeben, Bilder von Männlichkeiten zu reflektieren. Mittels erfahrungsorientierter Methoden werden der eigene Alltag, eigene Erlebnisse, das eigene Denken und die eigenen Emotionen thematisiert.


>> mehr

Studie ”Struktur- und Wirkungsforschung für das agrarische Bildungswesen”

In einem mehrstufigen Forschungsprozess werden Kompetenzen und Weiterbildungsverhalten im agrarischen Bildungswesen erforscht. Kern der Studie sind eine quantitative Befragung und biografische Interviews von Personen in agrarischen Haushalten. Die Ergebnisse der Studie fließen in den agrarischen Bildungsbericht 2012 ein.


>> mehr

Personalentwicklung im Bereich der Diözese St. Pölten

Das oieb hat 2010 im Auftrag des Katholischen Bildungswerks St. Pölten eine Erhebung der Personalentwicklungs- bzw. Bildungsbedarfe im Bereich der hauptamtlichen Laien der Diözese St. Pölten durchgeführt. MitarbeiterInnen auf allen Ebenen wurden im Erhebungsprozess eingebunden.


>> mehr

Studie
”Integration allgemeiner Erwachsenenbildung
in den NQR”

Aufbauend auf dem Europäischen Qualifikationsrahmen (EQF) wird in Österreich derzeit ein Nationaler Qualifikationsrahmen (NQR) erarbeitet. Ziel ist Entwicklung eines alle Bildungsbereiche umfassenden, lernergebnis-orientierten Systems zur Einordnung von Qualifikationen. In einem Modellprojekt soll geklärt werden, welche Angebote allgemeiner Erwachsenenbildung dem in Entwicklung befindlichen System zuordenbar sein werden.


>> mehr

Evaluierung der Bildungsberatung NÖ

Das oieb evaluiert die Bildungsberatung NÖ. Welche Modelle und Erfahrungen gibt es? Was sind die Beratungserfordernisse für Bildungsferne und spezielle Zielgruppen? Was können Bildungs-Informationssysteme im Vorfeld leisten?


>> mehr

Begleitung ”Lernende Regionen”

"Lernende Regionen" zeigen Wege auf, um die regionale Bevölkerung zu aktivieren, passende Bildungsangebote zu schaffen, die Region zu vernetzen und Wissen dorthin zu bringen, wo es gebraucht wird. Das oieb begleitet im Auftrag des Lebensministeriums den Aufbau Lernender Regionen in Österreich.


>> mehr

Barrierefreie Erwachsenenbildung in Niederösterreich

Jeder Mensch hat ein Recht auf Bildung. Das Bildungs- und Heimatwerk NÖ, in Kooperation mit dem Forum Erwachsenenbildung Niederösterreich, dem Katholischen Bildungswerk St. Pölten und dem oieb, verschreibt sich diesem Grundrecht und ist bemüht, Bildungsangebote für alle Menschen zugänglich zu machen.


>> mehr

Workshop ”Doing gender in Organisationen der Erwachsenenbildung”

Wie sieht es mit der Praxis des Gender-Themas in meiner Organisation aus? - Frauen und Männern, die in österreichischen Einrichtungen der Erwachsenenbildung aktiv sind, wird in diesem zweitägigen Workshop die Möglichkeit eröffnet, die jeweils eigene Organisationspraxis unter Gendergesichtspunkten und mit dem Ziel nach mehr Geschlechtergerechtigkeit zu reflektieren.


>> mehr

Begleitstudie zur Bildungsberatung NÖ

Das oieb begleitet den Aufbau einer mobilen Bildungsberatung in NÖ. Welche Modelle und Erfahrungen gibt es? Was sind die Beratungserfordernisse für Bildungsferne und spezielle Zielgruppen? Was können Bildunsg-Informationssysteme in diesem Zusammenhang leisten?


>> mehr

Studie ”E-Learning als Maßnahme für WiedereinsteigerInnen”

Lernen am Computer wird als Zukunftschance schlechthin zur Erweiterung von Bildungschancen und zur Entfaltung selbstgesteuerten Lernens verstanden. Die Studie untersucht Möglichkeiten und Problembereiche von E-Learning und im speziellen dessen Tauglichkeit für Wiedereinsteigerinnen in NÖ.


>> mehr

Forschungsnetzwerk Erwachsenenbildung

Die österreichische Forschungslandschaft im Bereich "Erwachsenenbildung" ist fragmentiert, es fehlt bisher eine Plattform zur Diskussion anstehender Fragen. Das ÖIEB startet gemeinsam mit zwei Partner-Organisationen eine Initiative um Strukturen, Bedarfe und theoretische Aspekte der Weiterbildungs-Forschung auszuloten und Impulse zu geben.


>> mehr

Tagung ”Vom Erwerbsleben in den Ruhestand. Umgang mit dem Übergang”

Wien, 29. April 2004 Normalerweise erfolgt der Übergang in den Ruhestand abrupt. Eine Kultur des "Gleitens von einer Lebensphase in die nächste" wird in Österreich nur wenig gepflegt. Wie kann der/die Einzelne rund um den Eintritt in den Ruhestand Ressourcen für sich mobilisieren? Welche Konzepte zum Übergang existieren?


>> mehr

Studie / Konzept ”Der fachliche Diskurs zur Weiterbildung in der Altenpflege”

Der demographische Wandel stellt Senioren- und Pflegeinrichtungen vor neue Herausforderungen. Durch zeitgemäße Weiterbildung für MitarbeiterInnen in diesen Institutionen sollen bestmögliche Angebote in Heimen und positive Arbeitsbedingungen ermöglicht werden. Die Studie liefert Grundlagen dazu.


>> mehr

Tagung ”Unsichtbare Kompetenzen - Zertifizierung informellen Lernens”

Salzburg, 1. Dezember 2003: Den allergrößten Teil unserer Kompetenzen erwerben wir im Alltag, unbemerkt, ohne bewusst zu lernen. Welche Möglichkeiten der Zertifizierung des "Informellen Lernens" werden derzeit erprobt und diskutiert?


>> mehr

Studie ”Gleichbehandlung in der Erwachsenenbildung”


>> mehr