Pilotprojekt 'Lernende Region Steiermark'

Zirbenland

Die 5 steirischen Leaderregionen Ausseer Land, Bergregion Ennstal, Holzwelt Murau, Oststeirisches Kernland und Innovationsregion Zirbenland kooperieren in einem mehrjährigen Prozess der Lernenden Region Steiermark, um die Regionen in einem gemeinsamen Lernprozess strategisch zu entwickeln.

Projektbild

Projektbeschreibung:

Ziel des Pilotprojektes ist es, in den 5 beteiligten Leader  Regionen (Ausseer Land-Salzkammergut, Bergregion Ennstal, Holzwelt Murau, Oststeirisches Kernland und Innovationsregion Zirbenland) die regionalen Ziele der jeweiligen Region anhand der Schwerpunktthemen Bildung und Lernen umzusetzen. Ein Kernteam aus der Region erarbeitet eine Strategie inkl. Schlüsselprojekten, die die Themen der Region abbilden. Dazu werden derzeit Netzwerke mit wichtigen Akteuren der Region rund um die Themen „Lernen und Bildung“ aufgebaut. Dabei geht es vor allem um praxisnahes informelles Lernen. Ziel ist es, die Handlungsfähigkeit von regionalen AkteurInnen, Organisationen und Institutionen zu erweitern und das eigene TUN zu reflektieren. Die 5 Regionen haben unterschiedliche und gemeinsame Herausforderungen, die sie mit ihren Projekten annehmen.

Ziele:

In der ersten Phase dieser gemeinsamen Arbeit setzten die Regionen stark auf den Ausbau ihrer eigenen Kompetenzen im Bereich der regionalisierten Bildungsentwicklung. Hierzu konzipierte und organisierte die Koordinatorin des Netzwerks, Mag. Christine Bärnthaler, die „LernWerkstatt Lernende Region“. Mit dieser sechsteiligen Workshopreihe sollte MultiplikatorInnen aus den fünf Regionen das die Idee der Lernenden Regionen sowie zur Umsetzung wichtige Methoden nähergebracht werden.

Um von Anfang an die richtigen Dinge zu tun hat sich die Gruppe aus der Obersteiermark auch im Tölzer Land von der Idee der „Lernenden Region“ inspirieren lassen. Bei einem 2-tägigen Strategieworkshop im Kloster Benediktbeuern haben sie Erfolgsfaktoren für Lernende Regionen kennen gelernt und zahlreiche Ideen für ihre Arbeit mitgenommen.

Ergebnisse:

Stand der Dinge
Das Projekt wurde im Januar 2009 gestartet und ist derzeit in Umsetzungsphase 3. Bislang wurden folgende Massnahmen durchgeführt:

  • Erarbeiten der Projektgrundlagen, Beauftragung einer Koordinatorin
  • Schaffung eines gemeinsamen Verständnis für Lernende Region unter den Partnerregionen
  • Aufbau von Kernteams in den 4 Partnerregionen
  • Durchführung einer Exkursion nach Bayern (Best Practice Lernende Region Tölzer Land)
  • Entwicklung und Durchführung einer Lernwerkstatt als Qualifizierung für Schlüsselpersonen aus den Regionen (6 ganztägige Module von Juni bis November 2009)
  • Entwicklung eines gemeindsamen Selbstverständnis für Lernende Regionen in der Steiermark
  • Entwicklung erster strategischer Ansätze und erster Schlüsselprojekte für Lernende Region in den Partnerregionen
  • Start der Umsetzung erster Schlüsselprojekte in den Regionen

Erfahrung:

Durch die überregionale Kooperation der 5 Regionen haben sich die Regionen in ihrer Arbeit befruchten und gegenseitig motivieren können. Der gemeinsame Lernprozess in der Lernwerkstatt hat sich bewährt.

Die Projekte tragen dazu bei, die eigenen regionalen Stärken zu erkennen und zu fördern, das regionale Profil zu schärfen, regionales (altes und neues) Erfahrungswissen zu heben und weiter zu geben. Dazu wird „braches Potenzial“ wie ein Schatz gehoben und regionalwirtschaftlich nutzbar gemacht . Wichtig ist den Regionen, die Offenheit für Veränderungen zu erhöhen, Neues zu forcieren und Innovationsprozesse voranzutreiben. Mit dem Thema „Lernen“ werden neue Akteure ins Boot der Regionalentwicklung geholt, die neue Blickwinkel und neue Ideen einbringen, die auch den Mut haben, Quer zu denken. Alle, die sich zum Thema einbringen wollen, sind dazu eingeladen.

Die Projekte der Lernenden Region ermöglichen Innovationsprozesse in ländlichen Regionen durch gesteigerte Identität und übergreifende Kooperation und ein professionells Management.

 

 

Auf einen Blick

Projekt:

Pilotprojekt 'Lernende Region Steiermark'

Projektstatus

aktuelles Projekt

Region

Zirbenland

Kontakt:

Regionalentwicklungsverein Zirbenland (Projektträger)
Mag. Christine Bärnthaler (Projektleiterin)
Tel: 03577-26664-24
Christine.baernthaler@ainet.at
office@zirbenland.at
www.zirbenland.at


 


 

[Zurück zur Übersicht ...]